caves du grand brûlé leytron
architekturwettbewerb erweiterung weinkellerei 2015

koppmarcelbaut
teilnahme am wettbewerb
ausloter: état du valais; service des bâtiments, monuments et archéologie | service de l'agriculture

das projekt sieht einen neubau unterhalb des bestehenden komplexes vor, für die vergrösserte produktion, die neue forschungsanstalt, die administration und die neuen publikumsräume (promotion | degustation und konferenzsaal des kantonsrats). erdgeschoss und kellerräume der gebäude von 1979 werden für die lagerräume benutzt. eine grosszügige überdachung im zwischenraum bietet einerseits die notwendigen gedeckten aussenräume für weinlese, anlieferung und spedition, ermöglicht andererseits eine terrasse auf dem niveau des degustationsraumes und des konferenzsaals. das gebäude von 1930 bleibt unverändert für andere nutzungen (z.b. gästezimmer).

die bauetappen (neubau | teilabbruch gebäude 1979 | überdachung zwischenraum | sanierung gebäude 1979) werden in abhängigkeit zu den saisonalen arbeiten der weinkellerei koordiniert, um während der ganzen bauzeit den betrieb zu gewährleisten.

besonderes augenmerk wird einerseits auf den produktionsablauf, andererseits auf die sichtbezüge aus den öffentlichen promotionsräumen gelegt: von der eingangs- und ausstellungshalle bieten sich ausblicke auf das weingut und einblicke in die produktions- | gärungshalle sowie in den barrique-keller. die oberhalb gelegenen degustations- und konferenzräume orientieren sich zur weiter entfernten landschaft (schloss saillon | bergkette haut de cry | ardève).